Die Feinbäckerei Walther

über Geschmack lässt sich nicht streiten

Vom Dresdner Bäckermeister Hartmut Walther (geb. 1943) gegründet, präsentiert sich die Feinbäckerei Walther als traditioneller Handwerksbetrieb im Bäckerhandwerk.

Am 6.10.1964 hat Herr Hartmut Walther in Helmsdorf die Meisterprüfung abgelegt und ab dem 1.6.1965 mit seiner Frau Christa Walther die erste Bäckerei (gepachtet von Helmut Krumbiegel) auf der Steglichstraße 7 betrieben.
Ab 1970 wurde die heutige Bäckerei auf dem Rißweg 60 vom Bäckermeister Heinrich Nitschke gepachtet.
1980 hat Herr Nitschke die Bäckerei an Hartmut Walther verkauft.

Als Lutz und Frank Walther GbR wird die Bäckerei seit 2007 von den Söhnen Lutz und Frank Walther geführt.

 

 

Harmut Walther nach abgeschlossener Meisterprüfung im Jahr 1963
Hartmut Walther nach abgeschlossener Meisterprüfung im Jahr 1964 (2. v.r.)